Foto: João Porfírio/Observador

Ich habe mich heute – wie auch Mitglieder anderer Fraktionen – an den #Präsidenten des Europäischen Parlaments, David-Maria #Sassoli gewandt. Der Grund meines Schreibens ist, dass trotz vom Präsidenten erlassener aktueller #Sicherheitsvorkehrungen bezüglich des #Covid-19-Ausbruchs (#Corona), #Greta #Thunberg am 04.03.20 Zugang zum Europäischen Parlament erhält, um sich mit Abgeordneten des #Umweltausschusses auszutauschen. Das portugiesische Online-Magazin #OBSERVADOR hat mein Schreiben heute aufgenommen (siehe Link und Übersetzung unten).

https://www.europarl.europa.eu/…/coronavirus-covid-19-measu…

“[…] Der rechtsextreme (!) deutsche Abgeordnete Lars Patrick Berg schrieb auch an Sassoli, dass er Nuno Melo und den übrigen Kollegen, die darum bitten, dass es keine Ausnahme für die schwedische Aktivistin geben darf, “vollkommen” zustimme. Wenn das Europäische Parlament seine “Glaubwürdigkeit bewahren will, kann es für den Deutschen (Berg) keine Ausnahmeregel für eine Person und eine andere Regel für alle anderen geben”. Berg empfiehlt deshalb “eine dringende Überprüfung dieser unglücklichen Entscheidung” […]”

https://observador.pt/2020/03/03/coronavirus-melo-lidera-rebeliao-que-exige-que-greta-thunberg-nao-entre-no-parlamento-europeu