Straßburg, 15.01.2020. „Szene wächst auf mehr als 12.000 Menschen“, zitiert der AfD-Europaabgeordnete Lars Patrick Berg die Schlagzeile der Berliner Zeitung TAGESSPIEGEL vom 14. Januar. So habe die salafistische Bewegung 2019 bundesweit einen Anstieg um 850 Personen auf 12.150 zu verbuchen.

„Das deckt sich mit dem, was ich aus Sicherheitskreisen in anderen westeuropäischen Ländern höre. Der Islamismus in all seinen gefährlichen Spielarten ist auf dem Vormarsch. Diese Entwicklung ist besorgniserregend und kann zur Destabilisierung ganzer europäischer Staaten führen“, so Berg, der im EU-Ausschuss für Sicherheit und Verteidigung ist. Oftmals junge Männer und offenbar, so Sicherheitsexperten gegenüber Berg, vermehrt auch junge Frauen, schlössen sich der aggressiven Ideologie an. Junge, tatkräftige Männer könnten in ausreichender Zahl Staaten in Bedrängnis, wenn nicht gar zu Fall bringen. Das zeigten Beispiele aus anderen Teilen der Welt. Die gut vernetzten und dem Islamischen Staat (IS) sehr nahestehenden Salafisten seien daher eine der gefährlichsten Gruppierungen in Deutschland und Europa.

Bereits im November 2019 hatte Berg eine Anfrage an die EU-Kommission über die Struktur und Zusammensetzung der salafistischen Szene in den EU-Mitgliedsländern gestellt. Bislang blieb diese allerdings unbeantwortet.