Meine Stellungnahme im Staatsanzeiger vom 14.12.2018, Seite 2:

„Wer in ein anderes Land einwandert und dort Straftaten begeht, der hat sein Bleiberecht verwirkt. Dabei ist unerheblich, woher der Ausländer kommt. Wer Polizei, Feuerwehr, Vollstreckungsbeamte oder Rettungskräfte angreift, zeigt, wie wenig Respekt er vor unserem Staat und unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung hat und hat deshalb zu gehen. Hier wurde und wird leider verharmlost. Das muss enden! Die enormen Hürden für Abschiebungen müssen zum Schutz unserer Bürger spürbar gesenkt werden.“