Foto: Holger Niederberger

“[…] Auch die Bundes- und Landtagsabgeordneten haben das Thema für sich entdeckt. Marcel Klinge, Guido Wolf und auch Lars Patrick Berg haben sich in den vergangenen Wochen deutlich positioniert. Nachdem Franz Untersteller, Umweltminister des Landes, schon Post von Guido Wolf erhalten hat, hat nun auch der AfD-Landtagsabgeordnete Berg an den Minister geschrieben. “Herr Minister, werden Sie Ihrem Amt als Umweltminister gerecht und stoppen Sie dieses Projekt, das rechtlich, demokratisch, politisch und umweltethisch auf wackligen Füssen steht”, fordert Berg. Ein Stillhalteabkommen für Gegenstände von Petitionen solle zugunsten ökonomischer Interessen Dritter gekündigt werden. In einem der windschwächsten Bundesländer zugunsten ökonomischer Interessen von Investoren und Waldbesitzern ein so bedeutsames Naturerbe zu opfern, lehne Berg als Landtagsabgeordneter dieses Wahlkreises ab. “Deutschland hat dadurch einen der höchsten Strompreise in der EU. Es ist ein Irrsinn, dass mit noch mehr zerstörter Natur dieser Preis noch weiter in die Höhe getrieben werden und die Belastung für alle Bürger noch größer werden wird.” […]”

https://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/donaueschingen/Auf-der-Laenge-fallen-die-ersten-Baeume;art372512,9635755