9.3.18: Lars Patrick Berg, AfD-Landtagsabgeordneter des Wahlkreises Tuttlingen-Donaueschingen und der Calwer AfD-Landtagsabgeordnete Klaus Dürr informierten sich über den aktuellen Stand des Glasfaser-Ausbaus im Schwarzwald-Baar-Kreis bei einem Besuch in den Räumlichkeiten des Zweckverbandes Breitbandversorgung Schwarzwald-Baar.

Beide sind Mitglied im Ausschuss für Inneres, Digitalisierung und Migration. Dezernent und Stabstellenleiter des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis Reinhold Mayer und Zweckverbandsgeschäftsführer Jochen Cabanis gaben Einblicke in die Strategie und die Herausforderungen des Ausbaus.

„In diesem Jahr werden wir den sogenannten Backbone – das Basis-Netz, das die einzelnen Kommunen miteinander verbindet – fertigstellen“, berichtet Dezernent Mayer. In diesem Jahr werde gleichzeitig in bis zu 20 Ausbaugebieten in den Ortschaften Glasfaser-Kabel bis in die Häuser verlegt.

Lars Patrick Berg lobte die Arbeit und den Mut der einzelnen Gemeinden:“ Der Schwarzwald-Baar-Kreis nimmt beim Ausbau des Glasfaser-Netzes eine Vorreiterrolle im Land ein. Damit stärkt der Kreis die lokale Wirtschaft erheblich.“ Klaus Dürr fügte hinzu: “Der Schwarzwald-Baar-Kreis hat rechtzeitig die Zeichen der Zeit und die Herausforderungen der Zukunft erkannt und gehandelt. Der Zweckverband ist eine ideale Form der Organisation und Bündelung der Kompetenzen, die für die Bürger und die Wirtschaft des Kreises in die Zukunft führt.“

„Damit der eigenständige Glasfaserausbau mit Anschlüssen direkt ins Haus gelingt, ist eine enge Zusammenarbeit zwischen den zwanzig Kommunen des Landkreises, dem Landkreis selbst und dem Zweckverband eine Grundvoraussetzung“, erläuterte Zweckverbandsgeschäftsführer Jochen Cabanis, „Nur gemeinsam sind gute Anschlussquoten in den Ausbaugebieten zu erreichen.“

Mit den Erfahrungen beim Zweckverband wollen Lars Patrick Berg und Klaus Dürr auch in Stuttgart die Interessen des Schwarzwald-Baar-Kreises vertreten und den Glasfaserausbau bis ins Haus im ländlichen Raum weiter unterstützen.