Staatsanzeiger vom 17.11.2017

„Als AfD vertrauen wir unserer Polizei. Sie schützt uns vor Kriminellen und Extremisten. Die Polizei genießt in Baden-Württemberg ein sehr hohes Vertrauen. Dass linke Straftäter die Kennzeichnungspflicht fordern, verwundert nicht. So berichtet der Landesverfassungsschutz in seinem aktuellen Bericht darüber, dass Linksextremisten gezielt versuchen Polizeibeamten sowohl im Dienst als auch im Privatbereich aufzulauern und anzugreifen. Die AfD spricht sich gegen eine Kennzeichnungspflicht von Polizeibeamten aus. Dies wäre ein ungerechtfertigter Ausdruck des Misstrauens gegenüber den Beamten, die tagtäglich für unsere Sicherheit auch in gefährlichen Einsätzen unterwegs sind. Vielmehr braucht die Polizei den Rückhalt der Politik statt Stigmatisierung – gerade auch mit Blick auf die hohe Zahl von Übergriffen auf Polizeibeamte.“